Bali, Bali Reiseplanung, Bali Reiseblog, Bali Reiseführer

Bali – Reiseplanung

Meine Bali Reiseplanung

Bali stand schon sehr lange auf meiner Bucket Liste. Die Insel in Indonesien hat so einiges zu bieten: beeindruckende Tempelanlagen, leckeres Essen, sattgrüne Reisterrassen, Wasserfälle, Vulkane, eine sehr interessante Kultur, Surfstrände und noch vieles mehr! Da war für mich schnell klar, ich muss einmal nach Bali! Da es auf der 5.780 km² großen Insel so vieles zu bieten hat, habe ich mich vorab ausführlich mit meiner Reiseplanung beschäftigt und wie immer schon alles von zuhause durchgeplant.

Auswahl der Reisezeit und des Reiseanbieters

Der Sommer ist vom Wetter her gesehen die beste Reisezeit für Bali. Ab ca. Oktober/November beginnt die Regenzeit. Somit ist vor allem in den Monaten Juli und August viel los auf der Insel. Deshalb haben wir uns für den September entschieden. Von Beginn an war mir klar, dass ich sowohl am Strand entspannen möchte, als auch bei einer Rundreise so viel wie möglich von der Insel entdecken möchte. Da ich gerne von anderen (Reisegruppen) unabhängig bin und selbst entscheiden möchte, was ich besichtigen möchte, aber wiederrum trotzdem nicht auf mich alleine gestellt sein möchte, habe ich mich für eine private individuelle Rundreise entschieden. Bei so einer Rundreise ist man alleine mit einem eigenen Guide, meist mit dem Auto, unterwegs. Von vielen Reiseveranstaltern wird dies bereits angeboten, wobei man bei den meisten eine fix geplante Rundreise buchen kann. Mir war es wichtig, dass ich alles selbst aussuchen kann (Hotel, Ausflüge, Sehenswürdigkeiten, etc.).
Deshalb habe ich mich für den Veranstalter „Sunda Islands“ – ein Reisebüro aus Deutschland, welches sich auf individuelle Rundreisen nach Indonesien spezialisiert hat – entschieden.

Ich habe bei vielen Anbietern nachgefragt aber nur bei diesem Reisebüro wurde konkret auf meine Wünsche eingegangen. Ich habe vorab sehr viel über Bali im Internet recherchiert und mir eine Liste erstellt, was ich alles sehen möchte und in welchen Hotels ich übernachten möchte. Anschließend habe ich eine E-Mail an Sunda Islands mit meinen genauen Vorstellungen verfasst und diese haben mir anschließend eine eigene Privatrundreise zusammengestellt. Ein weiterer großer Vorteil von Sunda Islands ist, dass man jedes beliebige Hotel buchen kann. Fast alle Reiseveranstalter haben nur bestimmte Hotels im Angebot. Sunda Islands fragt die Hotels einfach direkt an, falls sie diese nicht regulär im Angebot haben. Somit konnte ich ein Hotel buchen, welches bei allen anderen Veranstaltern nicht verfügbar gewesen wäre. Mit dem Reisebüro bin ich deshalb schon vorab sehr zufrieden gewesen. Auch nach der Reise betrachtet, kann ich nichts negatives über den Reiseanbieter sagen. Der Guide war sehr nett, hat uns die Kultur Balis näher gebracht, war immer pünktlich und die gesamte Organisation vorab als auch vor Ort war reibungslos.

Hier findet ihr meinen ausführlichen Blogbeitrag zur Bali Reise:

Reiseablauf

Letztendlich ist es eine Kombination aus einer geführten Rundreise mit Guide, einem Badeaufenthalt auf der Bukit-Halbinsel, Entspannung in einem Luxushotel inmitten von Reisefeldern und Unternehmungen auf eigene Faust geworden: 

1. Tag

Flug von Wien mit Fly Emirates nach Dubai und anschließend weiter nach Bali zur Hauptstadt Denpasar. 
Flugzeiten: Wien – Dubai: 5 1/2 Stunden, Dubai – Denpasar: 9 Stunden

2. Tag

Ankunft auf Bali – Transfer in das Strandhotel „La Joya Ii Biu-Biu“

3. bis 7. Tag

Entspannung im Hotel sowie selbstständige Erkundung der Umgebung mit dem Roller:

  • Besuch des Uluwatu-Tempels mit Kecak Tanzaufführung
  • Baden an den schönsten Stränden der Bukit-Halbinsel (z.B. Balangan Beach, Dreamland Beach, Bingin Beach, Padang-Padang Beach, Nyang-Nyang Beach)
  • Tagesausflug auf die wunderschöne Nachbarinsel Nusa Penida mit Besuch von: Kelingking Beach, Broken Beach, Angles Billabong, Crystal Bay

8. Tag

Transfer in das malerische Künstlerdorf Ubud, welches von Reisfeldern und Dschungel umgeben ist. Erkundung auf eigene Faust mit dem Roller: Ride Walk (Wanderweg), Affenwald, Markt von Ubud. Übernachtung in Ubud: Villa Capung Mas

9. Tag

Geführte Tour mit Guide: Besuch des Pura Batukaru Tempels, Reisfelder bei Jatiluwih mit Wanderung, Heisse Quellen bei Banjar mit Bademöglichkeit, buddhistisches Kloster Brahma Vihara Asrama. Übernachtung im Hotel: „The Lovina“

10. Tag

Geführte Tour: Wanderung zu mehreren Wasserfällen (Sekumpul waterfall, Banyumala Twin waterfall, Aling Aling waterfall) und durch Reisterrassen (Mittagessen im Warung Fiji).

11. Tag

Geführte Tour: Besuch des Gitgit-Wasserfalls, Zwillingsseen Tamblingan und Buyan, Bratansee und Pura Ulun Danu Bratan Tempel, Gartentempel Taman Ayun in Mengwi, Meerestempel – Tanah Lot zum Sonnenuntergang. Übernachtung im Hotel „The Camakila Legian“

12. Tag

Transfer nach Ubud in das Luxushotel„The Ubud Village Resort“

13. bis 16. Tag

Erholung im Luxushotel. Falls wir noch Lust haben werden wir dann noch die naheliegenden Reisterrassen „Tegalalang“ und den Wasserfall „Tegenungan“ mit dem Roller besuchen.

16. Tag

spät abends Transport zum Flughafen

17. Tag

Ankunft am Flughafen Wien (Zwischenstopp wieder in Dubai)

Auf Empfehlung unseres Reisebüros machen wir einige Dinge wie etwa Ubud und die Strände der Bukit-Halbinsel auf eigene Faust, da z.B. Ubud nicht allzu groß ist und man hierfür keinen Guide benötigt und auch beim Abklappern der Strände ein Guide nicht viel Sinn macht.

Kosten der Reise

Für die gesamte Reise inkl. Guide, Flüge, alle Transfers zu den Hotels sowie Frühstück und 2x Mittagessen, Eintrittspreise usw. zahlten wir pro Person insgesamt EUR 2.242,-


Es ist somit alles inkludiert außer der Ausflug nach Nusa Pendia (ca. 60 bis 80 Euro p.P.) sowie die Kosten für den Roller (ca. 4 Euro pro Tag), welchen wir uns vor Ort mieten werden.
Bali ist generell ein sehr günstiges Land. Schöne Hotels gibt es auch preiswert zu buchen. Gutes Essen bekommt man bei den sogenannten „Warungs“ um ein bis zwei Euro und die Eintrittsgelder der Tempelanlagen betragen meist nur wenige Cent.

Unsere schönsten Unterkünfte

Die Hotels habe ich mir auf eigenen Wunsch selbst mit Hilfe der Internetseite booking.com ausgesucht, jedoch wurde alles durch das Reisebüro abgewickelt und gebucht. Besonders auf die beiden Haupthotels bin ich schon sehr gespannt:

The Ubud Village Resort & Spa:

Hier gönnen wir uns eine 284 m² große Garden Pool Villa. Kosten ca. EUR 120,- pro Person/Nacht inkl. Frühstück.

La Joya Ii Biu Biu:

In diese süße Hotelanlage direkt über den Klippen habe ich mich irgendwie gleich verliebt. Es bietet zwar keinen langen Sandstrand mit perfekten Bademöglichkeiten aber der fantastische Ausblick auf das Meer macht das locker wieder gut! Noch dazu finde ich es ziemlich Preiswert: Pro Person ca. EUR 32,00 bis 45,00 pro Nacht inkl. Frühstück (Familienzimmer).

Wie ihr seht, gibt es auf Bali eine Menge zu entdecken und man könnte noch deutlich länger dort bleiben aber ich denke, wir können uns so einen guten Eindruck über Bali verschaffen. Wir besuchen die wichtigsten Hotspots, wandern durch die Natur, baden an Stränden, lernen die Kultur Balis näher kennen und haben dennoch genug Zeit zum Entspannen, was mir persönlich auch wichtig ist.

Meine Drohne wird bei der Reise natürlich wieder mit dabei sein. Auf Bali ist das Fliegen mit der Drohne ohne Genehmigung erlaubt. Sogar in manchen Tempelanlagen darf geflogen werden – aber bitte vorher immer beim Eingang nachfragen!

Den ausführlichen Reisebericht zu meiner Bali Reise findet ihr hier:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.