Hallstatt, Salzkammergut

Hallstatt

Hallstatt – Reiseführer

Hallstatt liegt im wunderschönen Salzkammergut in Oberösterreich am Westufer des mystischen Hallstättersees und ist ein richtiger Tourismusmagnet und vor allem bei asiatischen Touristen sehr beliebt. Wusstet ihr, dass Hallstatt in China sogar nachgebaut wurde? Verrückt oder? Hallstatt zählt zum UNESCO-Welterbe und ist ein ziemlich kleiner, aber malerisch schöner Ort, welcher eigentlich auf so einen großen Touristenandrang gar nicht ausgerichtet ist.

Tipp: um den Touristenmassen, Stau vor der Stadteinfahrt und vollen Parkplätzen aus dem Weg zu gehen, würde ich euch empfehlen, Hallstatt schon am frühen Vormittag zu besuchen.

Parkmöglichkeiten: in Hallstatt gibt es mehrere kostenpflichte Parkplätze

Unternehmungen in Hallstatt

Spaziergang durch das Stadtzentrum

Ein schöner Weg führt durch das überschaubare Stadtzentrum von Hallstatt, vorbei an malerischen und beschmückten Häusern im traditionellen österreichischen Stil. Immer wieder lichtet sich die Ortschaft und man erhascht einen tollen Blick auf den Hallstätter See.

Tipp: neben dem Hauptweg (unten), gibt es auch oben einen Weg, welchen man auf keinen Fall verpassen sollte. Von hier hat man eine schöne Aussicht auf die Kirche und den See. Beim Beinhaus kann man den Weg von oben zurück starten.

Mühlbach Wasserfall

Der Weg (Rundweg) zum Mühlbach Wasserfall führt entlang einer schönen Forststraße mit einer tollen Aussicht auf den Hallstätter See. Von Hallstatt erreicht man schon nach ca. 20 Minuten den Wasserfall.

Wegbeschreibung: Entweder kann man von der Talstation „Hallstatt Salzwelten“ den Weg rechts nach oben folgen oder nach dem Beinhaus (Friedhof) den Weg nach oben folgen. Ein Schild zeigt anschließend den Weg zur sogenannten „Mühlbachterrasse“

Beinhaus und Friedhof Hallstatt

Das weltberühmte kleine Beinhaus besteht schon seit dem 12. Jahrhundert und hat eine ganz besondere Geschichte. Da der Friedhof in Hallstatt zu klein ist, wurden 10 bis 15 Jahre nach Bestattung die Gräber wieder geöffnet und die Schädel herausgenommen, welche nun im Beinhaus, versehen mit Bemalungen, Beschriftungen der Namen, Sterbedatum sowie nach Familienzugehörigkeit geordnet, ihre letzte Ruhe fanden.

Eintrittspreis: EUR 1,50 pro Person

Aus Respekt gibt es von mir kein Foto dazu. Aber googelt einfach nach dem Beinhaus dann seht ihr, was einem dort erwartet.

Aussichtsplattform „Skywalk“ und Salzwelten Hallstatt

Bei einem Besuch von Hallstatt darf die Aussichtsplattform „Skywalk Welterbeblick“ natürlich nicht fehlen. 360 Meter über den Dächern von Hallstatt bietet die Plattform einen hervorragenden Blick auf die Ortschaft, den See und natürlich die umliegenden Berge wie etwa den imposanten Dachstein.

Erreichbarkeit: Entweder mit dem Panoramalift (18 Euro pro Person) oder zu Fuß mit festem Schuhwerk.

Ausgangspunkt: Salzwelten Hallstatt im Tal

Beim Skywalk befindet sich auch der Eingang zum ältesten Salzbergwerk der Welt. Bei einer Führung durch das Bergwerk kann man in die Geschichte der Salzwelten eintauchen.

Eintrittspreis: 34 Euro pro Person inkl. Panoramalift

Tipp: warm anziehen! Selbst im Sommer ist es im Bergwerk sehr kalt.

Top drei Fotospots in Hallstatt

1. Aussichtspunkt Hallstatt

Auf Google Maps unter „Aussichtspunkt Hallstatt“ zu finden.

2. Müllersstiege

Wegbeschreibung: Die Müllersstiege ist nicht ganz einfach zu finden. Sie befindet sich direkt beim „Apartment Müllerstiege“ welches man in Google Maps suchen kann. Man findet sie aber auch, wenn man am Hauptweg bei der Pension „Hallberg“ den Weg links nach oben nimmt und anschließend rechts abbiegt und dann den Treppen 2x links folgt.

3. Hallstatt Promenade

Die Promenade liegt direkt am Hauptweg in Richtung Zentrum.

Tipp für das perfekte Foto: am Morgen ist das Licht optimal

Unternehmungen in der Umgebung

Das Salzkammergut – so wunderschön und vielseitig

Die Region Salzkammergut im Herzen von Österreich hat unglaublich viel zu bieten und ist landschaftlich einzigartig schön. Auf kleiner Fläche gibt es viele wunderschöne blaue Seen, atemberaubende Berggipfel, saftig grüne Almwiesen, ein vielseitiges Angebot an Kultur und österreichischen Traditionen und noch viel mehr Unternehmungsmöglichkeiten aller Art. Auch Hallstatt zählt zum Salzkammergut.

Meinen ausführlichen Blogbeitrag zu den top Unternehmungen im Salzkammergut findet ihr hier:

Gosauseen

Die beiden Gosauseen (Vorderer Gosausee und Hinterer Gosausee) lassen sich optimal mit einem Hallstatt Besuch kombinieren (Fahrzeit ca. 25 Minuten).

In dem Blogpost zum Salzkammergut findet ihr auch alle Informationen zu den Gosauseen.

2 Kommentare

  • Markus

    Hallo Christina!
    Wunderschöne Impressionen und interessante Tipps!
    Deine Reiseberichte haben wirklich immer eine top Qualität, fotografisch und mit inhaltlichem Mehrwert.
    Ich war im September in Hallstatt und auch sehr begeistert. Wollte schon eine Weile hin und es war als einer der guten Effekte der jetzigen Zeit sehr wenig los. Angenehm konnte man überall dazu, und ich hab in einem Restaurant direkt am See in der 1.Reihe schön gegessen 🙂
    Hallstatt ist wirklich sehr empfehlenswert, gerade auch jetzt mangels Auslandsreisen, um die schönen Seiten von Österreich zu genießen!
    Ciao Markus
    http://www.markusjerko.at/photos/hallstatt/

    • christinastravelworld

      Hallo Markus,
      danke für dein liebes Kommentar! Sowas freut mich immer riesig zu hören, weil man sich auf viel Zeit und Mühe für so einen Beitrag nimmt. Da ist es schön, wenn das Leute wertschätzen!
      Es ist wirklich schön unser Österreich, und gerade das als sehr von Touristen überlaufene Hallstatt, so schön angehem leer zu erleben. Erst so, kommt die wahre Schönheit zum vorschein und man kann dort super seinen Tag genießen! Diese ruhige Zeit muss man jetzt einfach ausnutzen! 🙂 Deshalb finde ich es auch super, dass du dieses Jahr dort warst! Werde mir gleich mal deine Fotos zu Hallsatt durchsehen! 🙂
      LG und schönes Wochenende!
      Christina

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.