Lienzer Dolomiten Karlsbader Hütte Osttirol

Lienz – Osttirol

Ein Wanderwochenende in Lienz Osttirol

Osttirol – mein Bergtirol. Du bist auf der Suche nach einem kurzen Tapetenwechsel, eine kleine Auszeit für dich? Wie wäre es mit einem Wochenendtrip in die Berge? Bewegung in einer atemberaubenden Natur, frische Bergluft, gemütliche Hütteneinkehr und Entspannung im Wellnessbereich. Die Berge üben für mich eine magische Wirkung aus, wie Medizin, wie ein Pflaster für meine Seele. In diesem Beitrag zeige ich dir die schönsten Wanderungen ab Lienz für dein Bergwochenende. Ab Wien gibt es mehrmals täglich eine direkte Zugverbindung nach Lienz – Fahrzeit knapp sechs Stunden.

Lienz in Osttirol

Eingebettet zwischen den Lienzer Dolomiten und den Nationalpark Hohe Tauern liegt die Kleinstadt Lienz, welche der perfekte Ausgangspunkt für diverse Wanderungen und Ausflüge in Osttirol ist. Der knapp 12.000 Seelenort ist gut an das öffentliche Verkehrsnetz in Österreich angebunden und z.B. mit dem Zug mehrmals täglich erreichbar.

Unternehmungen rund um Lienz

  • Galitzenklamm
  • diverse Ausflüge in den Nationalpark Hohe Tauern mit Ranger
  • Ausflug zum Großglockner
  • Diverse Wanderungen z.B. Wanderung zur Lienzer Hütte

Wanderung zur Karlsbader Hütte

Eine bequeme Wanderung inmitten der imposanten Bergwelt der Lienzer Dolomiten.

Übersicht Wanderung zur Karlsbader Hütte

Länge:ca. 6 km (Hin- und Rückweg)
Dauer:Wanderung bis zur Karlsbader Hütte ca. 2 Stunden (je nach Kondition) und rund 1 1/2 Stunden wieder zurück
Ausgangspunkt:Dolomitenhütte
Schwierigkeit:mittel – der Weg ist an sich eher einfach verläuft jedoch stetig bergauf und ist teilweise steinig
Anreise:am besten mit dem Auto über die Mautstraße (ca. EUR 8,00) zum Parkplatz Dolomitenhütte. Wanderbus ab Lienz jeden Montag und Mittwoch (Stand Sommer 2022). Ansonsten ist der Ausgangspunkt leider nur mit dem Auto erreichbar. Taxi ab Lienz ca. 45 Euro für eine Strecke inkl. Maut
Parkmöglichkeiten:ein kostenfreier Parkplatz kurz vor der Dolomitenhütte steht zur Verfügung
Höhenmeter:Start: Dolomitenhütte 1.660 m
Ziel: Karlsbader hütte 2.260 m
somit rund 600 Höhenmeter

Wegbeschreibung

Der Parkplatz bei der Dolomitenhütte ist Ausgangspunkt dieser schönen Wanderung. Ab da folgt man den gemütlich ansteigenden Schotterweg hindurch des Waldes. Schon jetzt erhascht man immer wieder einen schönen Blick auf die Berge. Nach der kleinen Instein-Hütte folgt man anschließend den rot gekennzeichneten Wandersteig (mittlere Schwierigkeit) in Richtung Karlsbader Hütte. Ab hier verläuft der Weg etwas steiniger und steiler was jedoch kein Problem darstellt solange man über eine normale Fitness verfügt. Je näher man der Hütte kommt, desto beeindruckender und surrealer wird das Bergpanorama. Grüne Wiesen und spitze Felsformationen prägen das Landschaftsbild. Selten habe ich eine so schöne Bergkulisse erlebt.

Kaum erblickt man die Karlsbader Hütte hat man sein Ziel auch schon fast erreicht. Nun hat man zwei Möglichkeiten die letzten Meter bis zur Hütte zurückzulegen. Entweder man folgt den Weg erstmals unten durch die Wiesen, welcher anschließend kurz vor der Hütte steiniger und steiler wird, oder den stetig sanft ansteigenden Schotterweg (Mountainbikestrecke).

Tipp: beim Hinaufsteigen habe ich den unteren Weg durch die grünen Wiesen genommen und beim Zurück den Schotterweg. Man sollte beide Wege einmal gelaufen sein. Obwohl es die gleiche Bergkulisse ist, erlebt man das Panorama trotzdem noch einmal von einer ganz anderen Perspektive.

Beachte: für Wanderungen muss man immer die richtige Ausrüstung mitführen. Wanderungen in den Bergen sollten nicht unterschätzt werden, weshalb es wichtig ist, richtiges Schuhwerk, d.h. Wanderschuhe zu tragen. Außerdem sollte man immer genügend Flüssigkeit und Snacks mit sich führen. Auch die Sonneneinstrahlung ist in den Bergen nicht zu unterschätzen. Informiere dich über das Wetter und checke vor Beginn einer Wanderung immer mehrere Wetterapps. Gerade in den Bergen kann schnell ein Wetterumschwung kommen und heftige Gewitter entstehen.

Die Karlsbader Hütte

Angekommen auf der Karlsbader Hütte erwartet dich ein unglaublicher Ausblick auf die schroffen Felsformationen der Lienzer Dolomiten. Der Ausblick reicht sogar bis runter ins Tal nach Lienz. Wirklich sehr beeindruckend. Lege dich zurück, genieße die fantastische Aussicht und lass dich vom überaus freundlichen Personal der Karlsbader Hütte mit Tiroler Spezialitäten wie etwa Tiroler Gröstl (geröstete Kartoffelscheiben mit Speck, Spiegelei und frischem Salat) bedienen.

Übrigens kann man auf der Karlsbader Hütte auch übernachten. Die Hütte ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen und Klettersteige.

Laserzsee

Wer denkt, damit wäre die Wanderung schon vorbei, der täuscht sich! Direkt unter der Hütte liegt der türkis-blaue Laserzsee. Es lohnt sich definitiv einmal um den See zu wandern und die einzigartige Aussicht auf die Hütte und die Bergwelt zu genießen. Baden in dem eiskalten Bergsee ist jedoch verboten.

Alternative Routen

Rudl-Eller-Weg

Sehr geübte Wanderer können die Karlsbader Hütte auch über den schwierigen Rudl-Eller-Weg inkl. Klettersteig erklimmen. Der Ausgangspunkt ist derselbe nur folgt man den Beschilderungen in Richtung Klettersteig bzw. Rudl-Eller-Weg.

Dauer: ca. 3 bis 3 1/2 Stunden

Mountainbike-Strecke

Für Mountainbiker, Familien oder Menschen mit etwas weniger Fitness steht zusätzlich noch ein leichterer aber stetig leicht ansteigende Schotterstraße (blaue Markierung) zur Karlsbader Hütte zur Verfügung. Diese kreuzt immer wieder den normalen Wandersteig (rote Markierung).

Wanderung zu den Neualpseen

Eine weitere sehr schöne Wanderung direkt von Lienz aus sind die Neualpseen. Im Vergleich zu der Wanderung zur Karlsbader Hütte ist hier das Landschaftsbild wieder ganz anders. Alles wirkt noch etwas schroffer und felsiger aber nicht weniger schön. Die grünen Almwiesen und die Neualpseen bewirken einen starken Kontrast zur restlichen Landschaft und erzeugen dadurch ein einmalig schönes Bergpanorama. Mich hat die Landschaft sehr an Schottland erinnert. Aber vielleicht hat dazu auch das nicht allzu perfekte Nieselwetter beigetragen.

Übersicht Wanderung Neualpseen

Dauer:ca. eine Stunde von der Bergstation Sessellift Steinmadl bis zu den Neualpseen – zurück genauso lang
Ausgangspunkt:Zettersfeld Bergbahn
Schwierigkeit:mittel – der Weg ist manchmal etwas steinig
Anreise:mit dem Auto zum Parkplatz der Zettersfeld Bergbahn oder zu Fuß von Lienz – 2 km vom Bahnhof Lienz entfernt
Parkmöglichkeiten:ein kostenfreier Parkplatz bei der Zettersfeld Bergbahn steht zur Verfügung
Höhenmeter:rund 300 Höhenmeter
Kosten:Die Bergbahn (Zettersfeld inkl. Sessellift) bis zum Steinmadl kostet EUR 29,00 (Berg+ Talfahrt)

Wegbeschreibung

Erstmals muss man von Lienz aus die Bergbahn „Zettersfeld “ und anschließend noch den Sessellift bis zum Steinmadl nehmen. Wer seine Wanderung verlängern möchte kann gerne auch den Sessellift weglassen und gleich von der Bergstation der Zettersfeldbahn loswandern. Der Weg ist anschließend sehr gut beschildert. Bei den Neualpseen gibt es einen kleinen Rundwanderweg um die Seen. Der Weg zurück zum Sessellift ist der gleiche wie der Hinweg.

Wer noch nicht genug hat kann seine Wanderung von den Neualpseen weiter bis Schleinitz auf 2.904 m oder bis zum Sattelköpfle auf 2.697 m fortführen.

Was natürlich bei einer Wanderung niemals fehlen darf, ich die Einkehr in eine Berghütte. Direkt bei dem Sessellift liegt das urige und gemütliche Panoramarestaurant Steinermandl. Die Kaspressknödelsuppe und der Kaiserschmarrn waren wirklich sehr lecker und empfehlenswert!

Mein Hotel in Lienz – das Ferienhotel Moarhof

Übernachtet habe ich im Ferienhotel Moarhof am Stadtrand von Lienz. Das Hotel verfügt über einen sehr schönen Wellness- und Entspannungsbereich mit verschiedenen Saunas, Dampfbad, Infrarotkabine und einen beheizten und überdachten Außenpool mit Liegebereich im gemütlichen Garten. Der optimale Ort um nach einem ereignisreichen Wandertag die Seele noch einmal baumeln zu lassen und den müden Körper Entspannung und Kraft für die nächste Wanderung zu geben.

Das Frühstück war sehr reichhaltig und mit hochwertigen Lebensmitteln ausgestattet. Das Personal ist wirklich äußerst freundlich und die Zimmer zweckmäßig eingerichtet. Ab Ende 2022 wird das Haus und vor allem die Zimmer Stück für Stück renoviert. Es gibt ein hoteleigenes Restaurant mit wahnsinnig leckerer Küche und hübschen Außenbereich zum Verweilen. Ich kann mir gut vorstellen, im Winter wieder in diesem Hotel zu nächtigen. Fußläufig ist die Innenstadt, der Bahnhof und die Bergbahnen (Hochstein und Zettersfeld) von Lienz erreichbar.

Preis für zwei Nächte inkl. Frühstück: EUR 176,- (Stand Sommer 2022)

Die schönsten Wanderungen Österreichs

Viele weitere atemberaubende Wanderungen und Ausflugsziele in Österreich findet ihr auf meinem Blog unter der Kategorie Österreich oder Themen Wandern & Berge und Winter. Meine top drei schönsten Wanderungen in Österreich:

Zillertaler Alpen – Wanderung zur Olperer Hütte

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.