eibsee, zugspitze, bayern, allgäu

Eibsee und Umgebung

Eibsee – Zugspitze – Schloss Neuschwanstein & Geroldsee

Bei meinem einwöchigen Urlaub in Tirol im August habe ich mir es nicht entgehen lassen, über die nahegelegene Grenze nach Deutschland zu fahren und den wunderschönen Eibsee inkl. Zugspitze, das märchenhafte Schloss Neuschwanstein und den idyllischen kleinen Geroldsee zu besichtigen. Alles was ihr zu diesen Attraktionen wissen müsst sowie Tipps für die schönsten Fotospots findet ihr in diesem Beitrag.

Eibsee, Zugspitze, Bayern, Allgäu, Deutschland, Drohne, Drohnenfoto, DJI Spark

Eibsee

Allgemeine Infos

Der Eibsee liegt in der Ortschaft Grainau in Bayern (Allgäu) und gilt nicht um sonst als „Karibik von Deutschland“ weshalb er ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist. Einziger Ausgangspunkt für die Erkundung des Sees ist der „Eibsee Parkplatz“.

Eibsee Parkplatz: Kostenpflichtige Parkplätze stehen direkt beim Eibsee zur Verfügung. Da sich direkt beim Eibsee auch die Seilbahn zur Zugspitze befindet, teilen sich die beiden Attraktionen den Parkplatz. Parkgebühr für 4 Stunden: 6 Euro, jede weitere Stunde kostet 1 Euro. Tipp: wer wirklich sehr früh kommt und einen kleinen 15-minütigen Spaziergang zum See in Kauf nimmt, kann auch beim „kostenloser Wanderparkplatz“ (genauso in Google Maps eingeben) parken.

Eibsee, Zugspitze, Bayern, Allgäu, Deutschland, Drohne, Drohnenfoto, DJI Spark
Drohnenaufnahme am Eibsee

Sonnenaufgang am Eibsee

Da ich zuvor schon gehört habe, dass der Eibsee ziemlich überlaufen ist und es teilweise an schönen Sommertagen schwer ist, einen Parkplatz zu ergattern, habe ich mich entschieden, den Touristenmassen erstmals aus dem Weg zu gehen und schon ganz früh morgens zum Sonnenaufgang am Eibsee zu sein. Ich konnte beobachten, wie die Zugspitze langsam von den ersten Sonnenstrahlen des Tages erhellt wird und sich das Bergmassiv im still ruhenden Eibsee spiegelt. Einfach eine gigantische Stimmung! Trotz eines schönen Sommertages unter der Woche im August, habe ich den Eibsee nicht als überlaufen empfunden. Auch Parkplätze waren immer verfügbar.

Eibsee, Zugspitze, Bayern, Allgäu, Deutschland, Sonnenaufgang

SUP und Boot fahren am Eibsee

Was den Eibsee so wunderschön und besonders macht ist, dass der See über mehrere kleine Inseln verfügt. Rund um das Ufer des Sees und der Inseln schimmert das Wasser türkisgrün. Die kleinen Inseln lassen sich nur mit einem SUP oder einem Tretboot (Verleih verfügbar) erkunden. Ich habe mein eigenes SUP mitgebracht und damit den See abgepaddelt und an den herrlich schönen Inseln angelegt. Für mich persönlich bekommt man so die schönsten Ecken des Eibsees zu sehen.

Eibsee Rundwanderweg

Der 7,5 km lange Rundwanderweg führt gemütlich um den gesamten Eibsee am Rande eines Waldes mit einem fantastischen Blick auf den glasklaren grünen Eibsee und der beeindruckenden Zugspitze. Im Sommer eignet sich der See auch sehr gut zum Baden.

Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden. Wer den Eibsee jedoch richtig genießen möchte, sollte auf jeden Fall deutlich mehr Zeit einplanen. Es wird empfohlen, den Rundweg gegen den Uhrzeigersinn zu gehen.

Tipp: verlässt des Öfteren den Wanderweg um ans Ufer des Eibsees zu gelangen und kleine, wunderschöne Buchten entdecken zu können. Verschiedene Trampelwege führen euch dahin.

Der schönste Fotospot am Eibsee

Nicht nur für mich, sondern auch für viele andere, gilt dieser Fotospot am Eibsee als der schönste! Ich verrate euch, wie ihr diesen ganz leicht finden könnt.

Wegbeschreibung: folgt vom Parkplatz aus dem Rundwanderweg gegen den Uhrzeigersinn. Nach ca. 15 bis 20 Minuten erreicht ihr rechts einen kleinen See mit einer Sitzbank und einem Schild an dem steht „Steinringpriel Forstamtsseale“. Genau hier müsst ihr den Trampelpfad links in den Wald in Richtung Eibsee folgen. Schon nach wenigen Minuten erreicht ihr den Stein mit herrlichen Blick auf die Braxeninsel und die Zugspitze. Koordinaten: 47°27’35.7″N 10°58’34.5″E

Nicht nur für ein Foto ist diese Stelle perfekt geeignet, sondern auch für einen Badeaufenthalt. Gerade zu Beginn des Rundweges tummeln sich viele Leute an den kleinen Badebuchten. Möchtet ihr mehr Ruhe, geht so weit wie möglich nach hinten.

Eibsee, Zugspitze, Bayern, Allgäu, Deutschland

Zugspitze

Die Zugspitze ist mit 2.962 Metern der höchste Berg Deutschlands. Wer nach oben auf die Aussichtsplattform möchte, der muss – wie ich finde – tief in die Tasche greifen. Die Fahrt mit der Seilbahn kostet für die Berg- und Talfahrt pro Person stolze 59,90 Euro. Eigentlich wollte ich aufgrund des Preises gar nicht nach oben fahren aber irgendwie hat es mich dann doch gereizt. Mit der Seilbahn ist man in 10 Minuten oben angekommen (Achtung: es kann zu längeren Wartezeiten an der Station kommen da immer nur eine Gondel unterwegs ist). Oben angekommen kann man die schöne Aussicht in alle Richtungen genießen, in mehreren Restaurants etwas essen gehen oder auch Wanderungen unternehmen. Die Aussichtsplattform ist unterteilt zwischen Deutschland (Bayern) und Österreich (Tirol). Man kann von beiden Ländern auf die Zugspitze und mit nur wenigen Schritten über die Landesgrenze gehen.

Lohnt sich der Besuch der Zugspitze?

Für mich eher nein. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Gerade für Deutsche ist es fast Pflicht, einmal am höchsten Berg gewesen zu sein. Die Aussicht ist zwar sehr schön, aber für mich persönlich nicht überragend. Ich finde den Preis dann doch etwas zu hoch. Wer auf der Zugspitze wandern oder Skifahren geht, für den zahlt sich die Fahrt bestimmt etwas mehr aus.

Schloss Neuschwanstein in Schwangau

Allgemeine Infos

Die Königsschlösser, dazu zählt das berühmte Schloss Neuschwanstein sowie Schloss Hohenschwangau, befinden sich in Schwangau in der Nähe von Füssen (Bayern). Schwangau selbst und der angrenzende Alpsee eignen sich perfekt für einen gemütlichen Spaziergang.

Schloss Hohenschwangau, Schwangau, Königsschlösser, Bayern, Allgäu, Deutschland
Schloss Hohenschwangau

Parkmöglichkeiten

In Schwangau gibt es gebührenpflichtige Parkplätze (genannt Parkplatz Königsschlösser P1, P2 und P4), welche Ausgangspunkt für die Besichtigung der Schlösser, von Schwangau und dem Alpsee sind.

Marienbrücke – die schönste Aussicht auf das Schloss

Die Marienbrücke bietet wohl die schönste Aussicht auf das Schloss Neuschwanstein. Vom Parkplatz aus erreicht man die Brücke zu Fuß nach ca. 20 Minuten bergauf. Alternativ gibt es auch einen Shuttlebus der einem alle paar Minuten nach oben zur Brücke und wieder zurückbringt. Kosten für die Hin- und Rückfahrt: drei Euro pro Person. Die Haltestelle befindet sich beim Parkplatz P4.

Schloss Neuschwanstein, Schwangau, Königsschlösser, Bayern, Allgäu, Deutschland

Weitere Infos zur Brücke:

  • die Brücke ist 24 Stunden geöffnet
  • der Zugang zur Brücke ist kostenlos
  • unter der Brücke befindet sich die Pöllatschlucht mit Wasserfällen
  • während Corona wird die Brücke zwischen 09:00 und 18:00 Uhr von einem Security überwacht. Das hat zur Folge, dass nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig auf die Brücke gelassen werden. Es kommt teilweise zu langen Wartezeiten. Ich musste bei Schlechtwetter 40 Minuten warten. Außerhalb dieser Zeit ist die Brücke nicht überwacht, für jeden frei zugänglich und es kommt zu keinen Wartezeiten.

Tipp: Fotospot Schloss Neuschwanstein

Um von euch und dem Schloss ein schönes Foto machen zu können, empfehle ich euch, die Brücke zu überqueren und den ersten Weg links nach oben zu nehmen (nicht den steilen Trampelpfad!). Bereits nach weniger als 5 Minuten erreicht ihr die kleine Aussichtsplattform welche ihr auf meinem Foto sehen könnt (hinter der Absperrung).

Schloss Neuschwanstein, Schwangau, Königsschlösser, Bayern, Allgäu, Deutschland

Schlossbesichtigung

Im Ticket-Center Neuschwanstein-Hohenschwangau (Alpseestraße 12, 87645 Schwangau) kann man sich ein Ticket für eine Schlossbesichtigung kaufen, was ich jedoch nicht gemacht habe. Während Corona ist es ratsam, die Tickets vorab zu reservieren. Das Schloss Neuschwanstein selbst erreicht man über den gleichen Weg wie die Marienbrücke – also zu Fuß oder mit dem Shuttlebus.

Geroldsee

Infos zum Geroldsee

Der Geroldsee ist ein kleiner idyllischer, wildromantischer Moorsee direkt in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Er eignet sich optimal für einen kleinen Spaziergang. Durch die bunten Almblumenwiesen, den kleinen Holzhütten, den stillen See, die Berge im Hintergrund und den Tannenwäldern ergibt sich für Fotografen eine wunderschöne Kulisse. Selbst oder gerade bei schlechtem Wetter herrscht eine ganz eigene und besondere Stimmung am See. Es ist einfach beeindruckend zu beobachten, wie sich die Wolken in den Tannenwäldern verhängen. Dieser See hat mich definitiv sofort verzaubert. Übrigens kann man im See auch baden.

Parkmöglichkeiten

Gerold ist eine sehr kleine Siedlung und kaum besiedelt. Durch die sehr ländliche Umgebung sind die Straßen eng und es stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Der Wander- und Spazierweg um den See darf nicht befahren werden. Bei dieser Kreuzung (Koordinaten: 47°29’26.1″N 11°12’52.1″E) gibt es Parkmöglichkeiten. Von hier erreicht man den See schon nach einem kurzen Spaziergang.

Gerold, Geroldsee, Bayern, Allgäu, Deutschland, Garmisch-Partenkirchen

Weitere Unternehmungsmöglichkeiten in der Umgebung

Nur wenige Minuten vom Eibsee entfernt liegt Garmisch-Partenkirchen und die Partnachklamm. Die Grenze zu Österreich ist ebenfalls nicht weit entfernt.

Ich habe den Eibsee und die Umgebung im Zuge meines einwöchigen Urlaubes in Tirol gemacht. Hier meine Reiseroute und weitere Highlights unweit des Eibsees entfernt:

  • Tag 1: Anreise zum Achensee, Wanderung zum Bärenkopf, Tag am See – Übernachtung am Achensee (siehe Blogbeitrag)
  • Tag 2: Fahrt ins Zillertal und Wanderung zur Olperer Hütte. Danach Fahrt über den Fernpass in die Nähe von Ehrwald in Tirol. Dort hatte ich für die nächsten fünf Tage eine Unterkunft. Direkt in der Umgebung befanden sich alle anderen Unternehmungen (siehe Blogbeitrag)
  • Tag 3: Eibsee und Zugspitze in Deutschland
  • Tag 4: Wanderung auf der Ehrwalder Alm zum Seebensee und Drachensee, später Besuch des Häselgehr Wasserfalls (siehe Blogbeitrag)
  • Tag 5: ein Tag am Plansee mit Wanderung und Stand-Up-Paddeln, später Besichtigung von Schloss Neuschwanstein (siehe Blogbeitrag)
  • Tag 6: für diesen Tag war das Schloss Neuschwanstein + Umgebung geplant. Da aber eine Kaltfront mit Starkregen kam, habe ich das Schloss schon am Vortag besucht. Alternativprogramm: Aqua Dome Therme
  • Tag 7: Abreise mit Stopp beim Geroldsee in Deutschland

Als optimalen Ausgangspunkt für den Besuch dieser ganzen Attraktionen kann ich euch Lermoos oder Ehrwald in Tirol empfehlen. Ich habe dort in der Nähe übernachtet und hatte es zu keiner der genannten Sehenswürdigkeiten weit zum Fahren.

Hier geht es direkt zu den Blogbeiträgen:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.