Algarve, Portugal, Klippen

Algarve Highlights – Portugal

Reiseführer durch die Algarve in Portugal

Die wunderschöne Algarve ist die südlichste Region von Portugal und bekannt für seine beeindruckenden Steinformationen, steilen Klippen und den darunterliegenden schönen Stränden am Atlantik. Wir verbrachten eine Woche in Lagos und haben von dort aus mit einem Mietwagen die schönsten Strände der Algarve abgeklappert. Welche Orte ihr an der Algarve auf keinen Fall verpassen düft und was ihr dazu wissen müsst, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Mehr Informationen über die Reiseplanung, Buchung, Kosten, Mietauto und Hotels findet ihr hier:

Startpunkt der Algarve Reise ist meist der Flughafen in Faro. Wer vom Flughafen in Richtung Lagos unterwegs ist, kann an folgenden zwei Stränden Halt machen:

Praia de Sao Rafael

Ein sehr schöner Strand mit klarem Wasser und für die Algarve typische Steinformationen. Oberhalb des Strandes kann man gut spazieren gehen und Fotos machen. Der Strand ist gut besucht aber nicht überlaufen.

Algarve, Portugal, Beach, Strand, Praia de Sao Rafael

Praia da Falésia

Ein sehr langer Sandstrand der zum Spazieren einlädt. Der Strand ist flach abfallend und eher unspektakulär. Was diesen Strand jedoch so besonders macht ist die rote Steilküste die so ein bisschen an Australien erinnert.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia da Falesia

Lagos

Lagos eignet sich durch seine zentrale Lage perfekt als Ausgangspunkt um die Algarve zu erkunden. Fußläufig sind schöne Strände erreichbar und am Abend kann man gemütlich durch die hübsche Altstadt schlendern und in den vielen Restaurants zu Abend essen. Anders als erwartet sind in Lagos viele junge Leute unterwegs.

Portugal, Algarve, Lagos

Unser Hotel in Lagos

Das Hotel „Inn Seventies“ befindet sich direkt im Zentrum von Lagos. Das Hotel verfügt über gratis Parkplätze in einer nahegelegenen Tiefgarage, diese auf jeden Fall sehr praktisch ist, da man in der Innenstadt nicht direkt parken kann. Das Frühstück genießt man auf der schönen Dachterrasse mit Pool und herrlichem Ausblick. Zum Frühstück gab es jeden Tag frisches Obst (Erdbeeren, Melonen, Weintrauben, Orangen, Kiwi, Ananas), Wurst, Käse, verschiedene Joghurts, verschiedene Arten von Milch, Kaffee, Tee, Marmelade, Nutella, Tomaten und Brot. Vollkommen ausreichend und lecker. Das Zimmer war groß und sauber und trotz der guten Lage ruhig.

Strände & Unternehmungen in Lagos

Vom Praia da Batata kann man zum Student Beach (Praia dos Estudantes) und bei Ebbe bis zum Pinhao Beach laufen. Der Weg führt durchs kniehohe Wasser entlang der Klippen durch Steintunnel. Der Pinhao Beach hat mir besonders gut gefallen, da man dort unendlich viele wunderschöne Muscheln findet.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos
Praia dos Estudantes
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos

Von Lagos zu Fuß zum Ponta da Piedade

Bei dem Ponta da Piedade handelt es sich um keinen Strand sondern eine Aussicht auf den Klippen und Ausgangspunkt für Bootstouren zu verschiedenen Grotten. Man kann bei den Klippen gut spazieren gehen und hat eine atemberaubende Aussicht auf das herrlich blaue Wasser und den schönen Buchten, welche meist nur mit einem Kajak oder Boot erreichbar sind. Rechts des Leuchtturms führt ein langer Holzsteg entlang der Klippen. Wir sind zu Fuß von unserem Hotel losgegangen und haben alle Strände bis zum Ponta da Piedade abgeklappert. Der Weg führt zuerst unten an den Stränden entlang und später auf den Klippen bis zum Leuchtturm. Wer nicht so viel gehen möchte, kann auch mit dem Auto zum Ponta da Piedade fahren. Es gibt ausreichend Parkmöglichkeiten. Definitiv eines meiner Highlights der Algarve.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos, Ponta da Piedade
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos, Ponta da Piedade
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos, Ponta da Piedade
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos, Ponta da Piedade
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos, Ponta da Piedade


Wegbeschreibung: vom Stadtzentrum Lagos zum Praia da Batata bis zum Pinhao Beach – oben bei den Klippen zum Praia de Dona Ana und Camilo Beach bis Ponta da Piedade. Zurück gingen wir durch die Stadt. Es handelt sich hierbei um keinen offiziellen und gekennzeichneten Weg. Folgt einfach dem Trampelpfad auf den Klippen.

Praia de Dona Ana

Ihr passiert von oben den Praia de Dona Ana Strand wenn ihr auf dem Weg zum Ponta da Piedade seid.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos, Praia de Dona Ana

Camilo Beach

Der bekannte Camilo Beach ist durch eine lange Holztreppe zu erreichen und durch seine Bekanntheit auch sehr gut besucht. Rechts oben auf den Klippen hat man eine tolle Aussicht auf die überschaubare Bucht. Die Holztreppe nach unten ist übrigens auch ein beliebtes Fotomotiv allerdings muss man schon früh morgens dort sein, wenn man die Treppe für sich alleine haben möchte.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Lagos, Camilo Beach

Die schönsten Strände und Unternehmungen an der Algarve

Praia da Marinha

Ein sehr schöner Strand aber doch sehr überlaufen. Am besten bis ans Ende des Strandes laufen, um ein bisschen Ruhe und Platz zu finden. Vom Parkplatz führt rechts ein Weg bis zum Praia Benagil (ca. 2 bis 3 km lang). Der Weg ist wirklich schön und man hat immer wieder eine tolle Aussicht auf das Meer, Buchten, Felsen und Höhlen (z.B. Benagil Höhle von oben). Auf dem Weg findet ihr auch das berühmte Herz welches aus zwei Steinsäulen geformt ist. Alternativ kann man natürlich auch mit dem Auto nach Benagil fahren.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia da Marinha
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia da Marinha

Praia Benagil und Benagil Cave

Der kleine bekannte Strand ist sehr überlaufen weshalb wir dort nicht baden waren. Direkt am Strand kann man verschiedene Bootstouren zu mehreren Höhlen, natürlich inkl. berühmter Benagil Höhle, buchen. Wir haben uns für eine 30-minütige Tour (ca. 15 Euro pro Person) entschieden, welche uns gut gefallen hat und auf jeden Fall empfehlenswert ist. Gebucht haben wir die Tour spontan direkt am Strand. Die Eingänge zu den Höhlen waren so eng, dass man im Vorhinein nicht gedacht hätte, dass man da mit dem Boot durchpasst.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia Benagil, Benagil Cave
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia Benagil, Benagil Cave
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia Benagil, Benagil Cave

Die Benagil Höhle selbst befindet sich nur wenige Meter links vom Praia Benagil. Man kann sich ein SUP ausborgen und in die Höhle paddeln oder schwimmen. Da das Wasser aber eiskalt war, das Meer unruhig und immer wieder Boote den Weg kreuzen, sind wir nicht in die Höhle geschwommen sondern haben uns diese nur kurz während der Bootstour angesehen. Aussteigen kann man dabei jedoch nicht. Wenn man die Höhle für sich alleine haben möchte, muss man schon vor acht Uhr morgens hineinschwimmen.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia Benagil, Benagil Cave

Praia dos Tres Irmaos

Dieser Strand hat mir auch sehr gut gefallen. Man kann, wie so oft an der Algarve, von einer Bucht zur nächsten spazieren. Sowohl von oben als auch von unten. Die Gesteinsformationen sind wie immer sehr beeindruckend. Hier gibt es auch ein kleines Restaurant welches in die Felsen gebaut wurde.

Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia dos Tres Irmaos
Portugal, Algarve, Klippen, Strand, Praia dos Tres Irmaos

Carvoeiro und Praia de Carvoeiro

Das kleine Fischerdorf Carvoeiro mit der schönen Badebucht hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ein Stadtspaziergang durch die überschaubaren idyllischen Gassen lohnt sich. Von oben (links und rechts) hat man einen wunderschönen Ausblick auf das Dorf und den dazugehörigen, gleichnamigen Strand. Wir haben rechts oberhalb der Bucht einen Parkplatz gefunden.

Portugal, Algarve, Carvoeiro, Praia de Carvoeiro
Portugal, Algarve, Carvoeiro, Praia de Carvoeiro

Carvoeiro Boardwalk: Von Carvoeiro Beach aus kann man links hinauf gehen und einen gemütlichen und schönen Spaziergang (Carvoeiro Boardwalk genannt) bis zum Algar Seco (Gesteinsloch – siehe Foto) unternehmen. Das Gesteinsloch, welches Jahrtausende durch Wind und Wellen geformt wurde, erreicht man wenn man durch das Restaurant „Boneca Bar“ die Stiegen abwärts geht. In der Boneca Bar haben wir anschließend lecker Fisch gegessen. Wir hatten Glück und ergatterten noch einen Platz. Normal muss man schon vorab reservieren da das Restaurant ziemlich beliebt ist. Preise eher gehoben (Fisch ca. 27 Euro). 

Portugal, Algarve, Algar Seco
Portugal, Algarve, Algar Seco

Cabo de São Vicente – Südwestspitze Europas

Eines meiner Highlights war Cabo de São Vicente bei Sagres. Hierbei handelt es sich um eine Steilküste welche die Südwestspitze Europas bildet. 


Tipp: besucht die Küste zu Sonnenuntergang und packt euch sehr warm ein denn dort ist es unglaublich windig. 
Ein ganz besonderer Moment: stellt euch einmal vor, ihr steht direkt an den Klippen an der Spitze Europas, vor euch der unendlich weite Atlantik mit dem roten Feuerballen und erst in etwa 4.000 km Entfernung befindet sich das nächste Festland, Amerika. Ein unglaubliches Gefühl!

Für Camper ist dies bestimmt auch eine ruhigere aber attraktive Ecke.

Portugal, Algarve, Strand, Sonnenuntergang, Klippen., Cabo de São Vicente,  Südwestspitze Europas

Strände der Westküste

Die Westküste der Algarve unterscheidet sich deutlich von den restlichen Stränden der Algarve. Die meist langen und breiten Sandstrände sind rauer, oft wildromantisch und für Surfer sehr gut geeignet. Kleine Buchten und beeindruckende Gesteinsformen wie im Süden der Algarve sind hier eher selten anzutreffen. Trotzdem ist die Westküste wunderschön.

Portugal, Algarve, Strand, Westküste, Praia da Bordeira

Praia da Bordeira

Entlang eines Steges führt der Weg hinab zu dem schönen, langen und sehr breiten Sandstrand mit kleinen Sanddünen. In der Mitte des Strandes findet man eine schnucklige Bar welche vom Sand umgeben ist. Hier kann man gemütlich die Surfer beobachten und auch selbst einmal das Surfen ausprobieren.

Portugal, Algarve, Strand, Westküste, Praia da Bordeira

Praia da Arrifana

Hier haben wir nur einen kurzen Stopp eingelegt, da uns der Strand von oben aus nicht so gut gefallen hat und wir deshalb direkt weitergefahren sind. An dem Strand kann man ebenfalls gut surfen lernen.

Portugal, Algarve, Strand, Westküste, Praia da Arrifana

Praia de Monte Clerigo 

Für mich einer der schönsten Strände (gefolgt von Praia da Bordeira) an der Westküste. Eine abwechslungsreiche Landschaft mit kleinen Dünen, Holzsteg, langer Sandstrand, kleine idyllische Häuschen und weiter hinten des Strandes schroffe Felswände. Wirklich wie im Bilderbuch.

Portugal, Algarve, Strand, Westküste, Praia de Monte Clerigo
Portugal, Algarve, Strand, Westküste, Praia de Monte Clerigo
Portugal, Algarve, Strand, Westküste, Praia de Monte Clerigo
Portugal, Algarve, Strand, Westküste, Praia de Monte Clerigo

Weitere Strände der Westküste, welche wir aber nicht gesehen haben, da wir nur ein bis zwei Strände pro Tag abgeklappert haben, um noch genügend Zeit zum Entspannen zu haben: Praia de Odeceixe, Praia da Amoreira, Praia do Amado.

Weitere wichtige Informationen zur Algarve:

Das Autofahren an der Algarve gestaltet sich eigentlich problemlos. Manche Straßen zu den Stränden sind etwas eng, ev. steil und holprig. Trotz der eher begrenzten Parkplätze an den Stränden, haben wir immer problemlos einen kostenfreien Platz ergattern können. Fährt man auf die Autobahn auf, wird man von einem Maut-Kontrollsystem erfasst. Unsere Autovermietung handhabt das so, dass die automatisch erfasste Mautgebühr von unserer Kreditkarte abgebucht wurde.


Alle Strände können kostenlos genutzt werden und meist findet man auch an jedem Strand ein kleines Restaurant. Die Preise für Lebensmittel und in Restaurants sind mit Deutschland/Österreich vergleichbar, wobei es auch, so wie überall, einige teure Restaurants gibt. Enttäuscht waren wir von der nicht vorhandenen Freundlichkeit der Kellner, die wir eher als genervt, langsam und nicht bemüht erlebt haben.


In den Sommermonaten kann es relativ voll an der Algarve werden. Der Atlantik ist selbst im Sommer ziemlich kalt (ca. 18 bis 20 Grad) und man muss sich überwinden ins Meer zu gehen. Trotzdem solltet ihr aber unbedingt baden gehen. Das tut gut! 🙂 Eine Reisedauer von einer Woche ist absolut ausreichend. Man kann in dieser Zeit sehr viel sehen.

Wie ihr seht hat die Algarve, vor allem landschaftlich, sehr viel Schönes zu bieten und überzeugt zweifelsohne mit diesen einzigartigen Steinformationen. Solltet ihr noch weitere Fragen zur Algarve haben, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Portugal, Algarve, Strand, Lagos
Strand in Lagos

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.